Angebot von AT&T ist gute Nachricht für die Beschäftigten von T-Mobile USA

21. März 2011: Der vom US-Telekommunikationsunternehmen AT&T geplante Erwerb der Deutsche-Telekom-Tochter T-Mobile USA ist eine gute Nachricht für die Beschäftigten von T-Mobile in den USA.

Der IGB hat sich gemeinsam mit dem DGB und der AFL-CIO, seinen Mitgliedsorganisationen in Deutschland und den USA, darum bemüht, UNI Global Union und deren deutsche bzw. amerikanische Mitgliedsorganisation in der Telekommunikationsbranche, ver.di und CWA, dabei zu unterstützen, für das Recht der Beschäftigten von T-Mobile USA auf eine Gewerkschaftsmitgliedschaft und auf Tarifverhandlungen einzutreten.

„Dieses Angebot stellt eine positive Entwicklung dar, sowohl für die Zukunft des Breitbandes in den USA und in Deutschland als auch für die Beschäftigten von T-Mobile USA, vor allem da bekannt ist, dass AT&T grundlegende Arbeitnehmerrechte respektiert. Der IGB wird UNI auch weiterhin bei ihren Bemühungen um ein globales Abkommen mit der Deutschen Telekom unterstützen“, erklärte IGB-Generalsekretärin Sharan Burrow.

Link zur Presseerklärung von UNI Global Union

Link zur Presseerklärung der AFL-CIO