Auszubildende in Oldenburg solidarisch mit T-Mobile-Beschäftigten

19. April 2013: Im Rahmen einer Auszubildendenversammlung wurde den Auszubildenden über die Situation bei T-Mobile berichtet.
Sie hörten, wie unterschiedlich die Situation in den USA ist, wie hoch die Hürden sind, um Gewerkschaften bilden zu können. Aber auch, welche Mittel Unternehmen wie T-Mobile USA anwenden, um die Gewerkschaften aus den Betrieben herauszuhalten. Gleichzeitig wurden ihnen die Anstrengungen der KollegInnen, die vor Ort organisieren, die Flugblätter verteilen, Hausbesuche machen und dabei teilweise von KollegInnen aus Deutschland unterstützt werden, nahegebracht. Am Schluss fanden sich die Auszubildenden zu einem Foto zusammen, um ihre Solidarität auszudrücken.