ver.di informiert über Situation bei T-Mobile USA

6. Juli 2012: Bei einer Betriebsversammlung der Deutsche Telekom-Kundenservice, Region West, die Anfang Juli in Bonn stattfand, informierten ver.di und der Betriebsrat die Beschäftigten auch über die Situation bei T-Mobile USA.

Dort versucht das Unternehmen nach wie vor, gewerkschaftliche Organisierung zu hintertreiben und konstruktive Tarifverhandlungen zu unterminieren.

Ado Wilhelm, Bereichsleiter für Mobilfunkkommunikation beim ver.di-Bundesvorstand und Kornelia Dubbel, Betriebsrätin bei Deutsche Telekom-Kundenservice, Region West, wiesen auf diese untragbare Situation hin. Zusammen mit anderen Aktiven verteilten sie ein Flugblatt mit einem Aufruf zur Unterzeichnung der Online-Petition an die mehr als 2500 Teilnehmer.

Die Beschäftigten hörten mit ungläubigem Staunen und kopfschüttelnd die Beispiele über das Verhalten der T- Mobile USA. Am ver.di- Stand im Vorraum der Halle lag weiteres Informationsmaterial auch zur Situation in Amerika aus.
Andere Themen der Betriebsversammlung waren betriebliche Fragen und Probleme, das Thema Gesundheit im Betrieb, Leistungsdruck sowie Ungerechtigkeiten und Fehler bei der variablen Bezahlung.